Gute Laune Blog Tag 1

4 Fragen, die Du Dir stellen solltest, um sofort gute Laune zu bekommen

Bleib auf dem Laufenden und folge mir Facebook, Twitter, Google+ und Instagram.

Erfahre, was Du tun kannst gegen schlechte Laune. Tipps für gute Laune kannst Du hier entdecken.

Gute-Laune-Lektion – Tag 1: Du bist der Chef!

Wer bestimmt, was Du gerade denkst oder fühlst? Richtig, Du natürlich!;)

Ein aufkommender Gedanke bestimmt, wie Du Dich fühlst bzw. fühlen wirst. Genauer gesagt, Du hast die Wahl, worauf Du Deinen Fokus lenkst. Welchen Gedanken Du aufmerksam zuhörst und wie Du darauf reagierst. Du hast jeder Zeit eine Wahl.

Du kannst Dich entscheiden und Deine Gedanken kultivieren!

Hinterfrage Deine Gedanken und Gefühle, ein Gedankenspiel für gute Laune:

Stell Dir vor, was wäre, wenn Du einen Tag lang Deine Gedanken und Gefühle verändern würdest?

Was wäre wenn Du einen Tag lang stets das Positive sehen würdest?

Wäre es ein Unterschied im Vergleich zu den vergangenen Tagen? Was wäre anders?

Wie würdest Du Dich stattdessen fühlen und was würdest Du stattdessen denken?

Sofort gute Laune mit diesen 4 Fragen Gute-Laune-Fragen – Tag 1

  1. Nutze folgende Fragen zur Bestandsaufnahme:

Bestimme und akzeptiere, wie Du Dich gerade fühlst (z.B. frustriert, ängstlich oder eifersüchtig).

  1. Eine Frage, was möglich wäre:

Wie möchtest Du Dich stattdessen fühlen?

  1. Du bist der Chef und sagst, wo es lang geht;).

Wie entscheide ich mich, zu fühlen?

Diese Frage soll Dir bewusst machen, dass Du die freie Wahl hast und dass Du Deinen Gefühlen nicht ausgeliefert bist, sondern dass Du sie jeder Zeit ändern kannst.

  1. Und zum Schluss frage Dich:

Was könnte ich denken, um mich so zu fühlen, wie ich mich gern fühlen möchte?

Magst Du gute Gefühle – gute Laune in Deinem Alltag haben?

Gute-Laune-Übung Tag 1

Du wirst vermutlich lachen, wenn ich Dir jetzt diese Übung verrate.
Lächle so viel wie möglich am Tag. Selbst kleine Babys und Kinder lachen über 300x am Tag.

Lache so oft Du kannst und so oft es Dir möglich ist.

Während der Arbeit: ein Kollege fragt Dich etwas. Lächle ihn an bevor Du antwortest.

Du gehst spazieren und bist beim Einkaufen in der Stadt, lächle vor Dich hin! Wenn dann zufällig Blickkontakt mit einer anderen Person entsteht, dann lächle sie an!

Du wirst schnell eine Verbesserung merken. Deine Gefühle werden sich verändern.

Deine Umwelt reagiert viel positiver auf Dich.

Viel Spaß und Erfolg mit dieser Übung.

Der Text gefällt Dir oder Du möchtest ab sofort mehr zum Thema erfahren?

Dann teile oder like den Text und bleib auf dem Laufenden und folge mir auf Facebook, Twitter, Google+ und Instagram

Fragen zum Thema?

Dann schreib ein Kommentar oder schreibe mir eine persönliche Nachricht unter Kontakt.

Gern werde ich Dir Antworten.

In Liebe,

Sebastian von Brainhacker-Coaching

 


Spüre mehr Gelassenheit und Lebensfreude.


Kostenloser Newsletter: "Sich mehr auf die Spur kommen" - jetzt eintragen!